Mautgebühren in den USA / Californien

Da bei unserem Urlaub einige Unsicherheit herrschte, wie wir uns bzgl. der Mautgebühren (z.B. Golden-Gate-Bridge, San Francisco) zu verhalten haben will ich hier versuchen ein bisschen Hilfestellung zu geben für alle die, die das noch vor sich haben.

Wir hatten unseren Mietwagen in Los Angeles bei Alamo gebucht (Über den ADAC) und auch dort abgeholt. Bei der Abholung konnte man uns bzgl. der Maut-Abrechnung nicht viel sagen. Einzig die Auskunft, dass man in LA keine Mautstraßen habe und daher da auch nicht weiterhelfen könnte. Was wir dann doch sehr seltsam fanden.

Also blieb nichts als die Recherche im Internet. Auf den Hilfe Seiten [Link angepasst, 30.01.2017] von Alamo fand sich dann der Entscheidende Hinweis das alle Fahrzeuge über die Möglichkeit der Abrechnung per Kennzeichen verfügen. Damit kann man dann die „FastLanes“ nutzen und muss die Gebühren nicht vor Ort zahlen, was im Falle der Golden-Gate inzwischen nicht mal mehr geht.

Laut Internetseite sollten dann abgerechnet werden:
(Nach Prüfung im Januar 2017 sind die Preise nicht mehr aktuell!)

  • Die Mautgebühren
  • zzgl. 2,95 $ Tagesnutzungsgebühr.

Bei uns wären dass gewesen:

  • 5,00$ für die Golden-Gate-Bridge (Südliche Fahrtrichtung, Norden ist kostenlos)
  • 6,00$ für die Richmond-San Rafael Bridge (I580, John T. Knox Fwy, ebenfalls SF)
  • 2,95$ Tagesnutzungsgebühr

In Summe also 13,95 $

Bei der Abreise fragten wir das noch einmal nach, aber hier sagte man uns dann, dass wir wohl mit einem Ticket zu rechnen hätten da wir keinen TollPass ausgehändigt bekommen haben. Aber auch hier war man in der Alamo-Station in LA (Flughafen) schlecht informiert.

Schlussendlich wurden nun tatsächlich genau 13,95$ über unsere Kreditkarte abgerechnet. Also kein Ticket, kein TollPass, alles ohne irgendeine Aktion von uns oder eines Alamo-Mitarbeiters. Die Homepage hatte recht und unsere Sorgen vor hohen Ticketgebühren, Bearbeitungsgebühren etc. war total unbegründet.

Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen USA-Urlauber hiermit helfen. Aber wichtig: Unsere Reise war im Mai 2013 und wie es immer so schön hieß „circumstances can change without further notice“ entsprechend sind diese Infos natürlich ohne Gewähr 😉

2 Kommentare zu “Mautgebühren in den USA / Californien”

  1. Silvia

    Wie sieht denn die aktuelle Mautsituation aus? Hat sich zwischenzeitlich etwas geändert?

  2. kai

    Zur aktuellen Lage kann ich nichts sagen. Eine Reise in die USA ist bis auf weiteres nicht geplant.

    Ich konnte zu dem ursprünglich verlinkten F.A.Q. Artikel die neue Adresse finden:
    Übersicht Mautregelung nach Region bei Alamo
    Northeast United States (including regions in the Midwest)

    Über eine Suche sind aber bei z.b. HolidayCheck oder Tripadvisor div. Einträge zu finden.

Einen Kommentar schreiben: