Frings bleibt an der Weser!

Ja, nun ist es offiziell! Auf WOL kann man es heute in einem ungewöhlich langem Artikel lesen. Unser Frings bleibt an der Weser.

Der Artikel beschreibt auch die Gründe warum Frings sich so entschieden hat. „[…]Es gibt wichtigere Dinge als das Ego zu befriedigen und mehr Geld zu verdienen.[…]“. Eine solche Aussage ist in der heutigen Zeit nach meiner Meinung sehr hoch einzuschätzen. Endlich spricht es mal ein Spieler aus. Wie oft haben wir schon gesehen das Spieler gegangen sind und nicht mehr glücklich waren? Das beste Beispiel dürfte wohl unser lieber Ailton sein.

Man mag mir vorwerfen ich hätte wieder die grün-weiße Brille auf, aber manchmal glaube ich wirklich daran das an der Weser einiges anders (und besser) läuft. Die hanseatische Kühle scheint doch eine recht angenehme Nestwärme zu verbreiten.

Ich freue mich jedenfalls das wir uns nun bis (mindestens 😉 ) 2011 mit einem Spieler Thorsten Frings freuen dürfen.

Die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.