02:53 Uhr

Es ist 02:53 Uhr, ich schlummere den Schlaf der Gerechten und werde dann geweckt von einem Meldeempfänger, der meint mir lautstark durch eine computergenerierte Frauenstimme mitteilen zu müssen, dass ich die „Batterie laden“ soll. Es ist nicht das Erste Mal, dass mir dies passiert. Vor einigen Wochen bereits wurde ich auf die gleiche Art um 04:13 Uhr geweckt!

Mann könnte also sagen, der Melder ist recht penetrant was dies angeht. Erschwererend kommt hinzu, dass er auch noch Unrecht haben muss. Zumindest heute bin ich mir sehr sicher, dass der Akku nicht leer sein kann! Hing er doch am Nachmittag noch an einem prima Ladegerät und wanderte dann voll geladen wieder ins Gerät.

Die Bedienung ist ebenfalls kein bißchen intuitiv. Die Taster selber sind absolut unpraktisch angebracht und so weich im Widerstand, dass man sie betätigt ohne es zu merken. So z.B. auch, wenn man die Hände in die Hüften stützt oder sich gegen einen Einkaufswagen am Fleichtresen lehnt und so gerne mal ältere Damen erschreckt, die hinter einem stehen (so am Freitag geschehen). Somit komme ich zu dem Schluss, dass der Melder wohl kaum von Feuerwehrleuten getestet oder entwickelt wurde.

Das er aber im Alarmfall recht leise ist und und sich die Lautstärke insgesamt (z.B. beim Mithören oder Abhören von Alarmen) nicht regeln lässt, kein Display für die Unterscheidung der alarmierten Schleifen oder die Akkuanzeige vorhanden ist, bei jedem Einsetzten in die Ladeschale eine wiederrum lautstarkes „Uhr ist gestellt“ oder „Uhr konnte nicht gestellt werden“ ertönt sind weitere Punkte die mich meine frühere Kritik am BMD vergessen lassen und ihn mir zurück wünschen.

Eins ist mal sicher: Ich persönlich bin mit Motorola was Feuerwehrtechnik angeht für’s Erste total bedient! Vielleicht findet sich ja zumindest in diesem Fall Ersatz!

Ein Kommentar zu “02:53 Uhr”

  1. Alexander Strunk

    Hm, klingt ganz stark nach Firestorm II …. mit dem muss ich mich hier auch rumärgern^^